136. Bad Harzburger Galopprennwoche vom 18. bis 26. Juli 2015
Banner
Golf Club Harz
Banner
Unser Erfrischungspartner
Banner
Banner
kicker online: alle Sportnews
Topaktuelle News bei kicker online
kicker online

Bergmarathon

Thomas Kühlmann siegt beim 8. Bad Harzburger Bergmarathon am 7. Juni 2014

Laufen, Walking und Nordic-Walking war wieder beim 8. Bad Harzburger Bergmarathon am 7. Juni 2014 angesagt. 563 Teilnehmer hatten sich zu den insgesamt neun verschiedenen Lauf- und Walking-Wettbewerben auf dem Rennbahngelände im Sportpark an der Rennbahn angemeldet. Sieger beim Marathon-Lauf wurde Thomas Kühlmann (NSV Wernigerode), der trotz sehr hoher Temperaturen in 2:49:48 Stunden einen neuen Streckenrekord aufstellte. Der zweite Platz ging an Dirk Schwarzbach (TSV Kirchdorf/2:51:06) vor dem Vorjahressieger Jörn Hesse (Delligser SC/3:03:17).

Bei den Damen blieb der Streckenrekord auf der Marathondistanz aus dem Vorjahr von Sonja Beerbaum mit 3:34:44 unangetastet. Siegerin 2014 wurde Katrin Mikolajski vom VfL Tegel Berlin in 4:16:28 vor Frauke Liebenehm (ASV Ulm/Neu-Ulm 2011/4:29:16) und Ilka Schröter (4:35:29).

Alle Ergebnisse sind unter www.michael-dorsch.de/web2/index.php/veranstaltungen/details/297-8-bad-harzburger-bergmarathon zu finden.

Ausführlicher Bericht vom 8. Bad Harzburger Bergmarathon am 7. Juni 2014 siehe unten.


TSG Bad Harzburg, MTK Bad Harzburg und MTV Brunonia Harlingerode bieten zusammen mit
den Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetrieben der Stadt Bad Harzburg an:

Nordic Walking / Walking-Strecken von ca.:

6 km (Aktiv-Strecke) 
11 km (Fit-Strecke) 
Halbmarathon 

Laufstrecken von ca.:

500 m (Bambini) 
1,5 km (Schnupperlauf) 
6 km (Aktiv-Lauf) 
11 km (Fit-Lauf) 
Halbmarathon 
Marathon                                                               


 

 

Berichte


Trotz Hitze neuer Streckenrekord auf der Marathondistanz

Thomas Kühlmann in 2:49:48 Stunden im Ziel


Hatten die Aktiven und Organisatoren im Vorjahr mit Kälte und Regen zu kämpfen, wird der 8. Bad Harzburger Bergmarathon am vergangenen Pfingstsamstag eher als Hitze-Veranstaltung in Erinnerung bleiben. Doch Temperaturen im Ziel von um 30 Grad und auf der Strecke von um 26 Grad schockten Marathonsieger Thomas Kühlmann vom NSV Wernigerode nicht. Der 24-jährige Athlet stellte in 2:49:48 Stunden einen neuen Streckenrekord auf. Bei den Damen hat die Bestleistung aus dem Vorjahr von der diesmal abwesenden Sonja Beerbaum (Hamburg) in 3:34:44 Stunden dagegen weiter Bestand. 2014 siegte Katrin Mikolajski (VfL Tegel Berlin) in 4:16:28.

Mit 568 Teilnehmern auf allen neun Strecken mussten die gemeinsamen Veranstalter Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg, TSG Bad Harzburg, MTV Brunonia Harlingerode und MTK Bad Harzburg einen leichten Rückgang der Starter registrieren. „Sicherlich hat auch die Hitze dazu beigetragen“, so Sportpark-Koordinator Detlef Kaczmarek, der trotzdem ein positives Fazit zieht. „Wir haben wieder sehr viel Lob für die Organisation und besonders für das freundliche Ambiente bekommen. Der Dank gilt unseren treuen Sponsoren für die Unterstützung und den rund 90 Helfern, die wieder einmal  Top-Arbeit ablieferten!“ Und durch aufgestockte Flüssigkeitsangebote gab es auch in punkto Verpflegung keinerlei Probleme, auch wenn hier und da bei Kreislaufschwächen das DRK und Streckenarzt Lothar Krüger hilfreich zur Seite stehen mussten.

Bei den Herren belegte im Marathon hinter Thomas Kühlmann Dirk Schwarzbach (TSV Kirchdorf/2:51:06) den 2. Platz. Dritter wurde Vorjahressieger Jörn Hesse (Delligser SC/3:03:17), der nach dem Blick in die Startliste schon vor dem Rennen andeutete, dass eine Titelverteidigung sehr schwer werden würde. Bei den Damen sicherten sich Frauke Liebenehm (ASC Ulm/Neu-Ulm 2011/4:29:16) nach Rang sechs im Vorjahr und Ilka Schröder (4:35:29) bei ihrem Debüt in Bad Harzburg die weiteren Prämien.

Auf der Halbmarathon-Strecke siegte bei den Herren Andreas Gerrits (LG Göttingen) in 1:29:10 vor Lars Fricke (LT SC Bad Münder/1:35:24) und Frank Balzer (VfB Fallersleben/1:37:18). Bei den Damen trug sich Erika Staebe (LC BlueLiner) in 1:53:50 in die Siegerliste ein. Zweite wurde in 1:57:16 ihre Vereinskameradin Daniela Albrecht vor der Vorjahressiegerin Marina Fey (MTV Braunschweig/1:57:54). Der Sieg beim Halbmarathon-Walking wurde durch nur zwei Sekunde zu Gunsten von Ingo Daseler-Schluer (Lauftreff TB Stöcken) in 2:47:42 gegenüber Andreas Eberle (LG Alstom Salzgitter) entschieden. Knapp dahinter in 2:48:26 kam Claudia Möller als schnellste Dame in diesem Wettbewerb ins Ziel.

Im Fit-Lauf (ca. 11 km) hielt mit Luisa Merkel (NSV Wernigerode) in sehr guten 53:46 Minuten erstmals eine Dame auch alle männlichen Teilnehmer in Schach. Als bester Herr folgte Andrè Nordte (TSG Bad Harzburg) in 55:46. Den zweiten Platz bei den Damen belegte Ilka Friedrich (LC BlueLiner/1:04:08 Stunden), die 2013 im Aktiv-Lauf ebenfalls Zweite geworden war, vor Franziska Hopf (Bad Harzburg/1:08:13). Bei den Herren wurde Michael Gärtner (TV Lohnde/55:54) Zweiter vor Dennis Lenger (Nordharzer RSG/57:49), der damit seine Platzierung aus 2013 wiederholte. Den Wettbewerb im Walking auf der Fit-Strecke gewann bei den Herren Stefan Wegholz (VfL Hessisch-Oldendorf/1:29:25). Bei den Damen siegte wie im Vorjahr Monika Montag (Freizeithof List Hannover/1:30:17).

Der Aktiv-Lauf (ca. 6 km) wurde bei den männlichen Startern eine klare Angelegenheit für Stefan Leunig (Eintracht Hildesheim). In 26:31 Minuten lag er im Ziel deutlich vor Jan Neumann (Skiklub Oker/29:07) und Luca Bönig (Skiklub Oker/29:54). Bei den Damen lief Dorethea Schwarzbach (TSV Kirchdorf) in 29:11 auf Rang eins gefolgt von der Vorjahressiegerin Karina Sosanski (MTV Seesen/30:03) und Johanna Wiedener (Bad Harzburg/32:40). Auf dieser Distanz kamen beim Walking Dittmar Sommer (Lochtum/47:11) und wie im Vorjahr Marianne Daseler-Schluer (Lauftreff TB Stöcken/51:30) als Erste ins Ziel. Den Schnupperlauf (ca. 1,5 km) entschied bei den Jungen Tobias Bötticher (LAV 07 Bad Harzburg) in 5:19 Minuten für sich vor Maurizio Gioia (TSG Bad Harzburg/5:23) und Mirko Gallun (Skiklub Oker/5:29). Bei den Mädchen gewann Lisa Stumpe (MTV Schladen/6:16,0) ganz knapp vor Pia Peinemann (Ski-Club Altenau/6:16,6) und Deborah Fiedler (TSG Bad Harzburg/6:17). Bei den Bambini (ca. 500 m) lief Emil Jacobs (TSG Bad Harzburg) in 1:57 als Sieger über die Ziellinie vor Vincent Artelt (Leiferde/2:07,2) und Ben Heinecke (Zerbst/2:07,6). Einen Heimerfolg der TSG Bad Harzburg gab es auch bei den Mädchen durch Mila Dorka (2:08) vor Leoni Pfordte (Ski-Club Altenau/2:11) und Annika Dolata (TV Germanias Wiedelah/2:14).

http://www.volkslauf.de/index.php/veranstaltungen/details/297-8-bad-harzburger-bergmarathon

Der 9. Bad Harzburger Bergmarathon findet am 23. Mai 2015 statt.




*****



 

Bergmarathon Sponsoren & Partner


 
 



 
 


 


 


 

 

 

 


www.laufsparbuch.de