135. Bad Harzburger Galopprennwoche vom 19. bis 27. Juli 2014
Banner
Golf Club Harz
Banner
Bad Harzburger Mineralwasser
Banner
Banner
kicker online: alle Sportnews
Topaktuelle News bei kicker online
kicker online

Bergmarathon

8. Bad Harzburger Bergmarathon findet am 7. Juni 2014 statt

Laufen, Walking und Nordic-Walking ist wieder beim 8. Bad Harzburger Bergmarathon am 7. Juni 2014 angesagt.
Um Punkt 10 Uhr erfolgt vor den Tribünen der Galopprennbahn im Sportpark an der Rennbahn der erste Startschuss.
Die Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg sind gemeinsam mit der TSG Bad Harzburg,
dem MTK Bad Harzburg und dem MTV Brunonia Harlingerode Ausrichter dieser Traditionsveranstaltung.

Download "Flyer Bergmarathon 2014" / Ausschreibung

Bericht vom 7. Bad Harzburger Bergmarathon am 18. Mai 2013 s.u.

TSG Bad Harzburg, MTK Bad Harzburg und MTV Brunonia Harlingerode bieten zusammen mit
den Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetrieben der Stadt Bad Harzburg an:

Nordic Walking / Walking-Strecken von ca.:

6 km (Aktiv-Strecke) 
11 km (Fit-Strecke) 
Halbmarathon 

Laufstrecken von ca.:

500 m (Bambini) 
1,5 km (Schnupperlauf) 
6 km (Aktiv-Lauf) 
11 km (Fit-Lauf) 
Halbmarathon 
Marathon                                                               


 

 

Berichte


Starke Leistungen und gute Stimmung im Regen

Marathonsiege an Jörn Hesse und Sonja Beerbaum beim 7. Bad Harzburger Bergmarathon

Besonders gut meinte es der Wettergott am Pfingstsamstag nicht mit den Startern beim 7. Bad Harzburger Bergmarathon. Doch der ständige Regen und die immer weiter absinkenden Temperaturen taten der guten Stimmung und den Top-Leistungen keinen Abbruch. Auf der Marathondistanz siegte bei den Herren Jörn Hesse (Delligser SC) in 2:58:58 Stunden. Bei den Damen war Sonja Beerbaum (Hamburg) in 3:34:44 Stunden die Schnellste.

Sowohl Jörn Hesse als auch Sonja Beerbaum sind in Bad Harzburg keine Unbekannten. Hesse wurde im Vorjahr Zweiter, Sonja Beerbaum sicherte sich nach Platz zwei 2010 im Jahr 2011 schon einmal Siegerpokal und -prämie. Beide Starter halten auf der Marathondistanz jetzt auch die neuen Streckenrekorde, da erstmals gleich nach dem Start vor den Tribünen der Galopprennbahn eine 460 Meter lange „Platzrunde“ gelaufen wurde, um mit nunmehr 42,3 km die historische Marathondistanz auch tatsächlich für alle Statistiken zu erfüllen.

Bei den Herren belegten Holger Müller (Braunschweig/3:12:13) und Falko Bozicevic (fullhouse-it running team/3:18:15) die Räng zwei und drei. Bei den Damen sicherten sich Silja Rohlfing (Elmshorn/3:38:07) und die Vorjahreszweite Ute Deters (Team Erdinger Alkoholfrei/3:55:34) die weiteren Prämien.

Trotz eines neuen Rekords bei den Voranmeldern verpassten die gemeinsamen Veranstalter Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg, TSG Bad Harzburg, MTV Brunonia Harlingerode und MTK Bad Harzburg mit 597 Startern knapp den Teilnehmerrekord. „Hätte das Wetter mitgespielt, wären wir auf mindestens 650 Starter gekommen“, so Sportpark-Koordinator Detlef Kaczmarek. So seien doch einige Voranmelder nicht angereist und auch die Zahl der Nachmelder war geringer als in den Vorjahren. Trotzdem war er mit dem Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden. „Der Dank gilt unseren treuen Sponsoren für die Unterstützung und den rund 90 Helfern, die Top-Arbeit abliefern!“

Auf der unveränderten Halbmarathon-Strecke siegte bei den Herren Felix Fleischer (NSV Wernigerode). In der sehr guten Zeit von 1:28:44 Stunden verwies der 24-Jährige den Blankenburger Ronny Wiecker (SV Lokomotive/1:30:52) und Frank Reinecke (Brockenlaufverein Ilsenburg/1:33:34) auf die weiteren Ehrenplätze. Bei den Damen siegte auf dieser Distanz Marina Frey (MTV Braunschweig) in 1:51:49 knapp vor Gesa Mellin (WSV Wolfenbüttel/1:52:03) und Rosanna Leistikow (1. TCO Die Bären)/1:54:07). Der Sieg beim Halbmarathon-Walking ging an Henning Köhlert (Buxtehuder SV) in 2:37:49. Schnellste Damen war hier Ursula Grube (Lauftreff Geesthacht) in 2:43:15.

Im Fit-Lauf (ca. 11 km) wurde Alexander Fürle (TSV Eintracht Wolfshagen) bei den Herren Erster in bei den schwierigen Verhältnissen guten 48:27 Minuten vor Tobias Dahm (Motor Wanzleben/52:36) und Dennis Lenger (Nordharzer RSG/54:40). Bei den Damen blieben auf dieser Distanz Siegerin Andrea Bönig (Skiklub Oker/59:18) und ihre Vereinskameradin Melanie Leunig (59:56) unter der Stundengrenze. Knapp darüber lief in 1:00:03 Stunden  Anett Schröder (Braunschweigische Landessparkasse) als Dritte ins Ziel. Beim Fit-Walking wiederholte bei den Herren Ingo Daseler-Schluer (Lauftreff TB Stöcken) in 1:18:00 Stunden seinen Vorjahreserfolg. Bei den Damen siegte Monika Montag (Freizeithof List Hannover) in 1:27:17.

Der Aktiv-Lauf wurde bei den männlichen Startern vom LAV 07 Bad Harzburg dominiert. Wie 2012 war Süleyman Kuzguncu Schnellster und verbesserte auf dem rutschigen Untergrund in 25:50 Minuten seine Zeit sogar noch um 26 Sekunden. Zweiter wurde Henrik Wagner (LAV 07/25:57,4) hauchdünn vor Max Singer (LAV 07/25:57,5). Bei den Damen ging der Sieg an Karina Sosanski (Seesen/29:09) vor Ilka Friedrich (LC BlueLiner/33:22) und Jana Geletneky (LT Lieth Paderborn/34:24). Auf dieser Distanz hatten beim Walking Dennis Stolte (Wolfsburg/48:34) und Marianne Daseler-Schluer (Lauftreff TB Stöcken/51:28) die Nasen vorne. Schnellste beim Schnupperlauf (ca. 1,5 km) waren Johannes Kappe (LG Harz/TSG Bad Harzburg/5:05 Minuten) vor Julius Kappe (LG Harz/TSG Bad Harzburg/5:06 Minuten) und Uli Singer (LAV 07 Bad Harzburg/5:16) sowie Franziska Kappe (LG Harz/TSG Bad Harzburg/5:36,5 Minuten) knapp vor Laura Czesla (LAV 07 Bad Harzburg/5:36,9) und Jelde Helene Jakob (MTV Wolfenbüttel/5:57). Bei den Bambini (ca. 500 m) feierte Sören Jansen (TSG Bad Harzburg/1:54) einen Heimsieg bei den Jungen. Bei den Mädchen war wie im Vorjahr Enje Thede Jakob (MTV Wolfenbüttel/1:56) die Schnellste.

Alle Ergebnislisten unter http://www.hucke-timing.de/_events/2013/bad-harzburg/index.php?event=362.

Der 8. Bad Harzburger Bergmarathon findet am 7. Juni 2014 statt.





*****



 

Bergmarathon Sponsoren & Partner


 
 



 
 


 


 


 

 

 

 


www.laufsparbuch.de